Kultur im Land der lachenden Rehe

Viel Mucke wird es wie immer geben. Aber auch nach und während den Konzerten sollte für alle Teilnehmer_innen jeder Abend ein unvergesslicher im Land der lachenden Rehe werden.

Wir freuen uns das Theaterstück Moskva-Petuschki ebenso wie die Hörstücke zu Feminismus, Drogen und Verschwörungstheorien und die Ausstellung „später Arbeiten!“ präsentieren zu können.

Hier folgen alle bisher feststehenden Kultbeiträge:

Intervention im öffentlichen Raum

das lot und das quer: versuchen im Land der lachenden Rehe Klanglandschaften zu ermöglichen. Katja A. Pohl und Andrea Kilches nomadisieren zwischen Wort, Abstraktion und Sound. Der frei flottierende Verbund um 'das lot und das quer' hatte schon mit "radical/in/fusion“ 2005 den Kosmos der freien Radikale durchquert und mit dem Radioballett "what the fuck is leckerkörper?" 2006 einen Volltreffer gelandet. Auf dem now that I am Sampler sind sie das erste Mal mit uns in Kontakt gekommen, das Ballet zum Thema 68 haben wir Pfingstcampgänger_innen ihnen genauso zu verdanken wie den Hockwende Sampler anlässlich der Wiedervereinigung.

Der Auftrag dieses Jahr: "macht mal was zu Feminismus, Drogen und Verschwörungstheorien -  achja das Motto ist Land der lachenden Rehe" und dafür übernehmen sie die volle Verantwortung.

Termin: Samstag und Sonntag, 14:00 – 15:00

Ort: Wiese

Hier unten gibt es eine Auswahl an Tracks vom Hockwende-Sampler:

absurd_some

Mucke

live at kalibou beach(elektropop)

http://www.myspace.com/liveatkaliboubeach


Live at kalibou beach is a german 2-piece electropop band formed in 2007. Dhom and May met each other sitting in a plane on a return flight from new zealand. While talking about kiwis and the 80s both recognized they are sharing the same interests for electronic music. After some months of writing and programming songs they decided to form a band. Finally they released their debut album “brilliant eyes” in 2009.

 

Big Bad Shakin

http://www.myspace.com/bigbadshakin

In England sind BIG BAD SHAKIN’ seit Jahren gern gesehene Exoten auf Festivals, sie touren Deutschland rauf und runter und begeistern kühle Skandinavier mit ihren Songs , die zumeist der eigenen Feder entstammen. Tommy Remm, Produzent der Chart-Topper Jeanette Biedermann, Texas Lightning und Marc Terenzi produzierte 2008 mit den vier Shakern ihre neue Scheibe „King“. Der Name ist Programm. Rock to the rhythm, swing to the skate, and shake your hips to sharp shootin’ BIG BAD SHAKIN’ – the inventors of Rockin’ Cartoon Pop.

 

sorry for the musik

http://www.myspace.com/sorryforthemusik

"Sorry for the musik!...?...das ist Dieter Thomas Kuhn für Arme...
 und Beine! "sorry for the musik" spielt die deutschsprachigen Schlager der 70èr. Ob Peter, Roland, Howard oder Milva, sie kommen alle!


The Fuck Hornisschen Orchestra

http://www.myspace.com/fuckhornisschenorchestra

Julius Fischer, PoetrySlamSuperStar, und Christian Meyer, die Stimme, der Tanz, zwei Freunde und ihre Liebe zu Humor, Musik und grossen Gesten sind The Fuck Hornisschen Orchestra. Ein Name, wie ein Faustschlag, aber eigentlich nur ein harmloser Jambus. Ja, die zwei Musiker haben Germanistik studiert. Nachdem sie seit 2009 mit ihrem ersten Programm "vom fohlen und wäldern" mehr als 250 Auftritte über die Bühnen des deutschsprachigen Raumes geschleppt und ihre im August 2009 beim Sprechstation Verlag Berlin erschienene erste CD ausverkauft hatten, sind sie nun gern gesehene Gäste zum Beispiel bei Nightwash und dem Quatsch Comedy Club und seit November 2009 die feste Showband des NDR Comedy Contestes mit Karl Dall und Ruth Moschner. Im Februar 2011 wird nun ihre erste DVD mit dem Titel "nach glanz trachten" über "Voland&Quist" veröffentlicht und sie sind sogar nominiert für den Prix Pantheon 2011! (weniger)

Ort: Disko

 

acid.milch&honig
http://www.acid-milch-und-honig.de/

Der an den Tag gelegte Musikstil lässt sich vermutlich am besten im Heimversuch nachstellen, indem man im Mediaplayer "Scooter" mit "Hyper Hyper" startet und
gleichzeitig im Winamp "keine Macht für Niemand" von Deutschlands fiesester Band ever, den "Ton Steine Scherben" anspielt. Man kann dies jeweils auch paarweise variieren mit "Blümchen" plus "Gerhard Gundermann", "Das Modul" plus "Grönemeyer" oder indem man "Piep Piep kleiner Satelit" in "KO OK" von "Tocotronic" scratcht.

 

Ohne Gewähr MMXI
(schöner scheitern mit dem Besten von Tocotronic der 90er)

http://www.myspace.com/ohnegewaehr_mmxi
http://www.ohne-gewaehr.net

    "Laut, dreckig und schnell." sagt das Fachpublikum von Ülzen bis Wildbad Kreuth (Nord-Süd Gefälle und so). Darauf selber nie gekommen, ist es eher die Fortsetzung des 90er Jahre Punks mit völlig anderen Mitteln. Und da die 90er ebenso lehrten, dass man bei so einem Blödsinn auch gleich zu Architektur tanzen könnte, bleibt nicht mehr zu sagen.

     

    DJ Strokken + DJ Lutz

    Termin: Freitag, ab 01:00

    Ort: Disko

     

    8 bit electro trash disco

    DJ DoppellogaRythmus, DJ Strokken, DJ Lutz

    Termin: Sonntag, ab 24:00

    Ort: Disko

     

    dance dance revolution

    Und ab geht’s auf die Tanzmatte...

    Ort: Disko

     

    Rock'n'Roll + DJ Lutz

    Termin: Samstag, ab 01:00

    Ort: Disko

     

    Hamburger Schule

    Termin: Freitag, ab 24:00

    Ort: Blue Bar

     

    Müller und Willomitzer, Benet

    electronica minimal

    Termin: Samstag, ab 23:00

    Ort: Blue Bar

     

    Rambazamba in der Blue Bar

    DJs: claudeque, bleck panther, motram (ifz), lost in deep (null4277), 

    Termin: Sonntag

    Ort: Blue Bar

    Später Arbeiten

    Raffael Jesche in Kooperation mit Hello Studios

    Wer seinen Biorhythmus mit Füßen tritt ist selber schuld - oder nicht? Die Bilder zeigen Zufrühmorgens-, Frühmorgens- und Spätmorgensgesichter. Die Menschen wurden teils an ihren freien Tagen, teils an Arbeitstagen gewaltsam geweckt und gegen 5 Uhr, gegen 7 Uhr und gegen 11 Uhr fotografiert.

    Termin: immer

    Ort:

    Moskva-Petuschki (nach Venedikt Jerofejev)

    Performative Lesung mit Musik, Bildern, ungewohnten Genüssen und Verlaufskurven.

    Venedikt Jerovejev (1938-1990) war ein großer russischer Schriftsteller, Alkoholiker, Fernmeldemonteur und Sohn eines Bahnhofsvorstehers. Bereits 1969 verfasste er sein großes äußerst lustiges und trauriges Werk „Moskva-Petuschki“. In der Sowjetunion konnte es erst kurz vor seinem Tod 1988 erscheinen.

    Mit: G.Henker, S.Knoll, den Engeln und dem Schaffner

    Termin: Sonntag, 21:00 – 22:00

    Ort: Speisesaal


    Bücherzelt

    Der Buchladen König-Kurt ist nicht nur ein Revival auf antikapitalistische, kollektiv selbstorganisierte Projekte wie sie im Zuge von 1968 entstanden. Nein, er hat sogar Bücher drüber die ohne den Herbst 1989 so nie erschienen wären. Und Vieles mehr was Revolutionäre und Hedonist_innen von damals und heute nicht kalt lässt. Mit dabei: Der Infoladen Zittau und aus dem AZ_Conni mit Radical Chic und den aktuell schicksten Radikalitäten.

    Also: Lieber guten Text lesen als zur affirmativen Textur verkommen!

    Termin:                       immer

    Ort:                             Café-Zelt

    chill out im ds-zelt

    schwester klemm (giroton/psuescho)

    rot (++gut)

    rentek (caramba!)

    Termin: Freitag

    Ort: Drugscoutszelt

    Pfingstcampbibliothek

    Mal mit einem Buch in der Sonne chillen, aber der mitgebrachte Dan Brown ist stinklangweilig? Leih dir einen Kracher in der Pfingstcampbibliothek. Von A wie alter Schinken bis Z wie Ziegelherstellung.  Wir sehen uns im Cafe- Zelt!

    Ort: Café-Zelt

    Pfingstcamphoroskop by Starkosmologin Miss Raten

    Vorbemerkung: Die Devise „Dekonstruier dich mal“ soll auch bei diesem Horoskop Anwendung finden, deshalb wurde bewusst auf die sonst übliche Zuordnung der Tierkreiszeichen zu bestimmten Zeiträumen verzichtet. Viel Spaß beim Sternzeichen-wählen und  Lesen! :)

    Widder - du liebst Gefahr und Herausforderung. Tatendrang und Temperament kennzeichnen dich. Um deine ungebändigten Energien zu kanalisieren, empfiehlt sich entweder die Fahnen vom Mast zu klauen oder eines der sonstigen sportlichen Angebote zu nutzen, wie z.B. Klettern, Schwimmen oder Volleyball

    Stier - dir wird nachgesagt, dass hedonistischste unter den Tierkreiszeichen zu sein - da bedarf es wohl keiner weiteren Worte...

    Zwillinge - du bist dir sicher jeden der hier angebotenen Workshops selber halten zu können, wenn nicht sogar besser? Um die Referent*innen nicht zu verärgern, stelle dein enormes Wissen lieber bei „1,2 oder 3“ unter Beweis und sichere dir so Anerkennung.

    Krebs - du hast ein Helfersyndrom. Steh endlich dazu und begib dich um deiner Professionalität Willen schnellstens zum Sani-Workshop.

    Löwe - du willst dich präsentieren? Organisiere fürs nächste Pfingstcamp einen Karaoke-Abend. Bis dahin kannst du sicher bei „Kapitalismus, Liebe, Patriarchat - Beziehungspolitik oder "The Holy Poly"“ noch was lernen.

    Jungfrau - Klarheit und Symmetrie sind genau deins? Super, schnapp dir Lineal und Schere und setze deinen Perfektionismus in einer großartigen Stencil um. Denn "Streetart is not a crime".

    Waage - Du kannst dich nicht entscheiden? Macht nix, immerhin hast du es schon mal geschafft herzukommen. Du hast jetzt folgende Möglichkeiten: pro/contra-Listen für alle Workshops erstellen oder einfach mit `nem kühlen Getränk am See chillen. Oder doch lieber...?

    Skorpion - dir geht es auf die Nerven, dass dir ständig unterstellt wird, einen Hang zum Abgründigen und Düsteren zu haben? Denk dir einfach bei „Ich verschwör dir gleich eine“ eine tolle Legitimation für deine sonderbaren Vorlieben aus. Die werden schon sehen...

    Schütze - du hast die Fähigkeit die Massen zu begeistern. Du willst deine demagogischen Fähigkeiten verfeinern? Wie wäre es als Vorkämpfer zum nächsten 13.02.? Niemand wird dir diesen Charakterzug vorwerfen, wenn du ihn so nutzt  - na gut, ausser der Polizei vlt. - “Nazidemos blockieren - die Tyrannei der Mehrheit organisieren?“

    Steinbock - du bist ehrgeizig und rackerst dich ab, weil du „etwas“ werden willst? Lehn dich zurück und schau dich um, was das Leben sonst noch so für Möglichkeiten bietet, „Mit Hartz IV glücklich leben?“ zum Beispiel.

    Wassermensch - du liebst die Natur und hältst dich gern im Freien auf. Grundsätzlich soll das auch sehr gesund sein, gäbe es nicht das Mysterium der sich spontan auftuenden Erde. Um zukünftig furchtloser durch Wald, Flur und (Groß-)Stadt zu streifen, sei dir zu „Erdlöcher – Vom Innerirdischen zum Ausserirdischen und zurück“ geraten.

    Fische - du bist schizophren, aber das fällt unter den ganzen anderen Irren auf dem Pfingstcamp gar nicht weiter auf. Um etwaiger Unsicherheit entgegen zu wirken und praktische Lebenshilfe zu erfahren, empfiehlt sich „Was tun wenn die Zombie-Apokalypse kommt?“.